Kann der iMOW® Mähroboter Rasenkanten exakt mähen?

Geändert am:
13.10.2020
FAQ
Anwendung

Ein perfekter Rasen braucht regelmäßige Pflege und mit der geeigneten Unterstützung gelingt das ganz leicht. Der Mähroboter mäht Ihren Rasen mühelos, und das ganz eigenständig und vollautomatisch. Gleichzeitig wird Ihr Rasen gemulcht und dadurch optimal mit Nährstoffen versorgt. Die Rasenkanten können je nach Hindernis exakt gemäht werden.

  • Befahrbare Hindernisse
Entlang von befahrbaren Hindernissen wie Terrassen und befahrbaren Gehwegen kann der Begrenzungsdraht (1) ohne Abstand verlegt werden. Weiche Kanten (ebenerdige Terrassen, Gehwege, etc.) werden durch den Begrenzungsdraht so eingebunden, dass die Rasenkante absolut sauber gemäht wird. Der Mähroboter fährt dann mit einem Hinterrad außerhalb der Mähfläche.
Der maximale Höhenunterschied zwischen Rasenfläche und Hindernis darf 2 cm betragen.
Wird der Begrenzungsdraht ohne Abstand zum befahrbaren Hindernis verlegt, muss darauf geachtet werden, dass z.B. die Terrassen-Platten 22 cm frei befahrbar (ohne Hindernis) sind.


  RMI 4                                                                                   RMI 6
 
  • Nicht-befahrbare- und hohe Hindernisse

Bei harten Kanten wie Wänden, hohen Terrassen etc. wird der iMOW® Mähroboter so installiert, dass er möglichst nah aber immer sicher an der Kante entlangfährt.
Damit der Begrenzungsdraht im richtigen Abstand zum Rand der Rasenfläche und zu Hindernissen verlegt wird, sollte der iMOW Ruler zur Abstandsmessung verwendet werden.
Durch den größeren Abstand (28 cm beim iMOW® 422 und 33 cm beim iMOW® RMI 632) fährt der Mähroboter ohne Anstoßen am Hindernis entlang des Begrenzungsdrahts.


 RMI 4                                                                                    RMI 6

Achten Sie bitte auch bei der Pflege der Rasenkante, dass der Begrenzungsdraht nicht beschädigt wird. Bei Bedarf können Sie den Begrenzungsdraht mit etwas Abstand (2-3 cm) zur Rasenkante installieren.

Wie Sie den Begrenzungsdraht richtig um die Mähfläche verlegen, zeigt Ihnen die folgende Video-Anleitung im Detail:
iMOW Mähroboter - Begrenzungsdraht verlegen

  • Kantenexaktes Mähen
Entlang von hohen Hindernissen entsteht ein bis zu 26 cm breiter Streifen mit ungemähten Gras (Installation Begrenzungsdraht: 28 cm beim iMOW® 422 und 33 cm beim iMOW® RMI 632).
Bei Bedarf können Sie Randsteine um hohe Hindernisse verlegen um ein kantenextaktes Mähen zu gewährleisten.
Damit die Rasenkante vollständig gemäht wird, müssen die Randsteine eine Breite von mindestens 26 cm aufweisen. Werden breitere Randsteine verlegt, wird die Rasenkante noch exakter bearbeitet.


 RMI 4                                                                                   RMI 6
 
  • Bitte beachten Sie beim Verlegen des Begrenzungsdrahts folgende zusätzliche Abstände:
    • bei befahrbaren Hindernissen (z.B: Gehwege, ebenerdige Terrassen): 0 cm
    • bei Gassen: 22 cm beim iMOW® 422 und 27 cm beim iMOW® RMI 632
    • bei hohen Hindernissen (z.B. Mauern, Bäume): 28 cm beim iMOW® 422 und 33 cm beim iMOW® RMI 632
    • Mindestdrahtabstand in Engstellen: 44 cm beim iMOW® 422 und 54 cm beim iMOW® RMI 632
    • bei Wasserflächen und potenziellen Absturzstellen (Kanten, Absätze): 100 cm

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

HABEN SIE FRAGEN?