Wie kann ich den iMOW® wieder in Betrieb nehmen?

Geändert am:
07.04.2021

Sobald es wärmer wird und die Bodentemperatur etwa 10 Grad Celsius beträgt, ist der richtige Zeitpunkt, um den Rasen mindestens einmal pro Woche zu mähen. Normalerweise ist der beste Zeitraum für den ersten Rasenschnitt Mitte März bis Mitte April.

Wächst das Gras aufgrund eines warmen Winters schon früher, sollte man auch den Rasen früher mähen. Wenn Sie Ihren Rasen nach dem Winter gedüngt haben, warten Sie mindestens eine bis zwei Wochen nach dem Düngen, bis der iMOW® Mähroboter zum Einsatz kommt. 

Bei längerer Stilllegung (z.B. Winterpause) sollten einige Vorkehrungen getroffen werden, bevor Ihr iMOW® Mähroboter die Mähfläche bearbeiten kann.
Folgend erhalten Sie eine Anleitung wie Sie die Mähfläche und Ihren iMOW® bestens für eine Wiederinbetriebnahme vorbereiten.

1. Mähfläche vorbereiten:

  • Entfernen Sie Fremdkörper und mähen Sie sehr hohen Rasen mit einem herkömmlichen Rasenmäher kurz.



2. Dockingstation anschließen:

  • Machen Sie die Dockingstation frei und schließen Sie das Netzteil an das Stromnetz an.




3. iMOW® aktivieren:

  • Laden Sie den Akku des iMOW® Mähroboters
    • Bringen Sie den iMOW® in die Mähfläche und stellen Sie diesen in die Dockingstation. Bei Bedarf können Sie den "Standby-Modus" des Mähroboters durch Drücken einer Taste beenden. Der Ladevorgang startet automatisch. Während des Ladevorgangs wird in der Statusanzeige der Text "Akku wird aufgeladen" angezeigt.
    • Bitte laden Sie den Akku des iMOW® Mähroboters aussschließlich über die Dockingstation. Bauen Sie den Akku niemals aus und laden diesen nicht mit externen Ladegeräten.

 

  •  Kontrollieren Sie den Mähplan und ändern Sie diesen bei Bedarf
    • Der gespeicherte Mähplan wird über das Menü "Aktivzeiten" im Menü Mähplan" aufgerufen. Die rechteckigen Flächen unter dem jeweiligen Tag stehen für die gespeicherten Aktivzeiten. In schwarz markierten Aktivzeiten kann gemäht werden, graue Flächen stehen für Aktivzeiten ohne Mähvorgänge - z.B. bei einer ausgeschalteten Aktivzeit.
    • Bei ausgeschalteter Automatik ist der gesamte Mähplan inaktiv, alle Aktivzeiten werden grau dargestellt.

 

  • Schalten Sie die Automatik ein bzw. aus
    • „Hauptmenü“ > „Befehle“ > „Automatik einschalten/ausschalten“
    • Bei eingeschaltener Automatik verlässt der iMOW® Mähroboter während der Aktivzeiten die Dockingstation selbstständig und mäht den Rasen.
    • Bei ausgeschaltener Automatik muss jeder Mähvorgang manuell gestartet werden.

 

  • Lassen Sie Ihren iMOW® den Randbereich abfahren und kontrollieren Sie ob Gassen und Engstellen befahrbar sind. Entfernen Sie gegebenenfalls Hindernisse und Fremdkörper im Randbereich.

 

  • Korrigieren Sie das Datum und Uhrzeit
    • Nach einer längeren Stilllegung müssen gegebenenfalls Datum und Uhrzeit korrigiert werden. Entsprechende Auswahlfenster werden bei der Inbetriebnahme angezeigt. Falls die Auswahlfenster nicht automatisch angezeigt werden, können Sie im Menü unter „Einstellungen“ > „Zeit/Datum“ das Datum sowie die Uhrzeit einstellen und korrigieren.

 

  • Aktivieren Sie bei Bedarf den Energiemodus Standard (GPRS) und schalten Sie den GPS-Schutz ein
    • Diese Funktionen ist nur für iMOW® C-Modelle verfügbar.
    • Bei Energiemodus Standard ist der Mähroboter zu jeder Zeit mit dem Internet verbunden und über die iMOW® App erreichbar.
    • Bei Energiemodus ECO wird zur Verringerung des Energieverbrauchs in Ruhephasen der Funkverkehr deaktiviert, der Mähroboter ist dann über die  iMOW® App nicht erreichbar. In der App werden die zuletzt verfügbaren Daten angezeigt.

 

Weitere Informationen zur optimalen Rasenpflege im Frühjahr finden Sie hier.